Sirato_Logo_Color

DevOps im modernen IT-Umfeld

Wenn Entwicklung und Betrieb gemeinsam für Innovation sorgen.

DevOps, eine Kombination aus „Development“ und „Operations“, hat sich in den letzten Jahren als essenzielle Praktik in der Softwareentwicklung und IT etabliert.

DevOps integriert Entwicklungs- und Betriebsteams, um den Softwareentwicklungsprozess zu optimieren. Dies führt zu schnelleren Releases, einer verbesserten Kommunikation, höherer Produktivität und robusteren Lösungen. Unternehmen, die DevOps anwenden, können besser auf Kundenbedürfnisse reagieren und sich in einem dynamischen Markt behaupten. Dieser Ansatz stellt einen bedeutenden kulturellen Wandel dar, bei dem die traditionellen Grenzen zwischen Entwicklung und Business oft verschwinden. Teams nutzen also spezialisierte Tools für Automatisierung und beschleunigte Prozesse, wodurch die Zuverlässigkeit gesteigert wird.

DevOps

DevOps vs. Traditionelle Softwareentwicklung

Entwicklungszyklen

  • Traditionell: Längere Zyklen mit großen Veröffentlichungen, die oft mit hohem Risiko und Komplexität verbunden sind.
  • DevOps: Kontinuierliche, kleinere Releases reduzieren das Risiko und ermöglichen eine schnelle Reaktion auf Kundenbedürfnisse.
 

Planung und Terminierung

  • Traditionell: Langfristige Planung mit vielen beweglichen Teilen, was die Koordination herausfordernd macht.
  • DevOps: Kurzfristige Planung mit besserer Sichtbarkeit und Automatisierung durch ein festes Team.

 

Risikomanagement

  • Traditionell: Höheres Risiko bei großen Releases; intensive Vorbereitung und Fehlerbehebung vor großen Starts erforderlich.
  • DevOps: Reduziertes Risiko durch kleinere Releases und automatisierte Tests, Vertrauen in den Release-Prozess.

 

Traditionell

DevOps

Entwicklungszyklen

Längere Zyklen mit großen Veröffentlichungen, die oft mit hohem Risiko und Komplexität verbunden sind.

Kontinuierliche, kleinere Releases reduzieren das Risiko und ermöglichen eine schnelle Reaktion auf Kundenbedürfnisse.

Planung und Terminierung

Langfristige Planung mit vielen beweglichen Teilen, was die Koordination herausfordernd macht.
Kurzfristige Planung mit besserer Sichtbarkeit und Automatisierung durch ein festes Team.
Risikomanagement
Höheres Risiko bei großen Releases; intensive Vorbereitung und Fehlerbehebung vor großen Starts erforderlich.
Reduziertes Risiko durch kleinere Releases und automatisierte Tests. Vertrauen in den Release-Prozess.

Einfluss von DevOps auf Unternehmen weltweit

Mit der Digitalisierung und dem steigenden Bedarf an schnellen Software-Releases hat DevOps weltweit an Bedeutung gewonnen. Nachdem einige Regionen, wie das Silicon Valley, Pioniere im DevOps-Bereich sind, ziehen inzwischen Unternehmen vielerorts nach und erkennen die Vorteile. Es ist spannend zu beobachten, wie unterschiedliche Kulturen und Märkte DevOps adaptieren und ihre eigenen spezifischen Herausforderungen und Erfolge erleben. Die enge Zusammenarbeit und die Automatisierung von Tests und Bereitstellungen reduzieren Fehler und Ausfallzeiten. Dies führt zu einer besseren Kundenzufriedenheit und damit letztlich zu einem Wettbewerbsvorteil.

Offene Positionen und Projekte für IT- und Digitalisierungs-Spezialisten

Nutzen Sie die Jobsuche, um auf unserem Jobboard die passende Möglichkeit für sich und Ihre Karriere zu finden. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Vorteile von DevOps für Unternehmen und Kunden

Der DevOps Ansatz, hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen und revolutioniert die Art und Weise, wie Software geliefert und betrieben wird. Dieser integrative Ansatz fördert eine ständige Kommunikation und „Rückkopplung“ zwischen den einzelnen Phasen. Die Einführung von DevOps in einem Unternehmen kann daher eine Reihe von Vorteilen sowohl für die Organisation selbst als auch für deren Kunden mit sich bringen.

Vorteile für Unternehmen:

  • Zeit- & Kosteneffizienz: Schnellere Markteinführung und Betriebskostenreduktion durch Automatisierung.
  • Qualität & Zusammenarbeit: Frühzeitige Problembehebung, höhere Produktqualität und verbesserte Teamkollaboration.
  • Sicherheit & Management: Integrierte Sicherheitsaspekte, effizientes Infrastrukturmanagement und verringerte Systemausfälle.

Vorteile für Kunden:

  • Produktinnovation: Zügigere Verfügbarkeit neuer Funktionen und Produkte.
  • Zuverlässigkeit & Sicherheit: Höhere Produktverfügbarkeit und gesteigerter Datenschutz.
  • Kundenservice: Schnellere Reaktion auf Feedback und Anfragen.

DevOps-Zyklus

DevOps stellt einen kontinuierlichen Prozess dar und wird durch eine Endlosschleife symbolisiert, die die einzelnen Phasen des Lebenszyklus miteinander verknüpft. Trotz scheinbar sequenziellem Ablauf betont die Schleife die ständige Zusammenarbeit und iterative Optimierung während des gesamten Zyklus.

DevOps Zyklus
  • Planen (PLAN): Hier wird definiert, was entwickelt werden soll. Anforderungen und Ziele werden festgelegt.
  • Entdecken (CODE): In dieser Phase werden die Anforderungen analysiert und Designentscheidungen getroffen.
  • Bauen (BUILD): Hier wird der eigentliche Code geschrieben und die Softwarekomponenten erstellt.
  • Testen (TEST): Vor der Implementierung wird die Software auf Fehler und Kompatibilität überprüft.
  • Bereitstellen (DEPLOY): Die Software wird in die Produktionsumgebung implementiert und für Endbenutzer zugänglich gemacht.
  • Betreiben (OPERATE): Nach der Implementierung wird die Software im Live-Betrieb überwacht und verwaltet.
  • Beobachten (OBSERVE): Die Leistung der Software wird überwacht und alle Abweichungen oder Probleme werden identifiziert.
  • Kontinuierliches Feedback (CONTINUOUS FEEDBACK): Rückmeldungen werden gesammelt und in den Planungsprozess für zukünftige Zyklen einbezogen.

Finden Sie jetzt den passenden IT-Experten für Ihr Unternehmen

Sie sind auf der Suche nach hochqualifizierten Fach- und Führungskräften für IT und Digitalisierung? Mit unserer Expertensuche finden Sie schnell und einfach den passenden Kandidaten für Ihr Unternehmen.

Bereiche, die von DevOps profitieren

Die Digitalisierung hat sich über zahlreiche Branchen und Fachbereiche hinweg durchgesetzt, und mit ihr hat die Notwendigkeit zugenommen, Prozesse effizienter und integrierter zu gestalten. Im Zentrum dieser Transformation stehen oft DevOps-Experten, die sich darauf spezialisiert haben, Entwicklung (Dev) und Betrieb (Ops) zu verbinden, um neue Software schneller und zuverlässiger bereitzustellen. Die vorliegende Statistik gibt einen Überblick darüber, in welchen Branchen und Sektoren diese Experten hauptsächlich tätig sind.

Statistik DevOps

Einführung von DevOps-Praktiken

Die erfolgreiche Implementierung von DevOps in einem Unternehmen erfordert mehr als nur technische Veränderungen. Es geht auch um einen tiefgreifenden kulturellen Wandel. DevOps legt großen Wert auf die Zusammenarbeit zwischen den Entwicklungsteams und dem täglichen Business. Anstatt getrennt in ihren eigenen Silos zu arbeiten, sollten diese Teams Hand in Hand arbeiten und gemeinsame Ziele verfolgen.

Ein zentrales Element von DevOps ist die Automatisierung von Prozessen. Mit Werkzeugen wie Jenkins, Travis CI und GitLab kann der Prozess der kontinuierlichen Integration und Lieferung automatisiert werden. Parallel dazu kommt das Konzept der „Infrastruktur als Code“ ins Spiel. Hierbei werden Server und Netzwerke quasi „programmiert“, wobei Tools wie Ansible, Terraform und Puppet zum Einsatz kommen. Dies gewährleistet Konsistenz und erleichtert die Reproduzierbarkeit.

Aber Technologie allein reicht nicht aus. Ein effektives Monitoring und Feedback sind entscheidend für den Erfolg von DevOps. Überwachungstools wie Grafana oder Prometheus helfen dabei, Probleme schnell zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren.

Die Zukunft von DevOps: Ein Ausblick

DevOps hat sich als Schlüsselstrategie in der Softwareentwicklung etabliert, die Zusammenarbeit und Effizienz zwischen Entwicklungs- und Betriebsteams fördert. Auch in Zukunft wird der DevOps Ansatz bleiben und mit neuen Technologien und Methoden die Entwicklung von Anwendungen weiter optimieren. Der kontinuierliche Fortschritt in den Bereichen Automatisierung, Cloud-Technologien und künstliche Intelligenz könnte auch den DevOps-Ansatz weiter vorantreiben und Unternehmen dabei unterstützen, agiler und reaktionsfähiger auf Marktveränderungen zu reagieren.

Relevante Profile & Fachkompetenz

  • Ansible
  • Apache Maven
  • Bamboo
  • BitBucket
  • Buddy
  • CD/CI Pipeline
  • CircleCI
  • Consul
  • Docker
  • Git
  • GitHub
  • GitLab
  • Jenkins
  • Kubernetes
  • OpenShift
  • Maven
  • Ninja
  • Puppet
  • SVN
  • TeamCity
  • Terraform
  • TravisCI