Sirato_Logo_Color

Die Top Herausforderungen im Recruiting meistern: Neue Strategien in Zeiten des Fachkräftemangels

Nach wie vor wächst der Druck auf Recruiting und Talent Acquisition Manager unaufhörlich. Viele verschiedene Aspekte erschweren die Arbeit dabei zusätzlich: Digitalisierung, Globalisierung, Corona-Pandemie und Fachkräftemangel. Diese gesellschaftlichen Entwicklungen beeinflussen den Arbeitsmarkt und die aktuelle Wirtschaftslage. Jetzt geht es darum, die damit verbundenen Herausforderungen zu erkennen und sie aktiv anzugehen, um möglichen Handlungsspielraum optimal zu nutzen.

Die jüngsten Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt und die fortwährende wirtschaftliche Unsicherheit sind auch im Bereich der Human Resources deutlich spürbar. Geeignete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aufgrund des anhaltenden Fachkräftemangels in vielen Bereichen schwer zu finden. Auch der Blick auf die Arbeitswelt hat sich nicht zuletzt auch die jüngeren Generationen gewandelt. Außerdem gewinnen internationale Unternehmen, die durch ihre verlockenden Aufstiegschancen und Entwicklungsmöglichkeiten, stetig mehr an Beliebtheit – das ist vor allem in der IT-Branche deutlich spürbar.

Die Suche nach neuen Fachkräften

Nach wie vor gibt es zahlreiche offene Stellen in der IT-Branche, der Fachkräftemangel ist laut einer Studie auf einem Rekordniveau: Im Jahr 2022 gab es 68.000 unbesetzte Stellen. Der Mangel an geeigneten Fach- und Führungskräften stellt eine der größten Herausforderungen dar, mit denen Recruiter und Talent Manager konfrontiert sind. Aber auch die voranschreitende digitale Transformation birgt eine Schattenseite, wenn es um passende Mitarbeiter geht: Durch die Digitalisierung werden zwar neue Arbeitsplätze geschaffen, dich diese müssen dann auch mit hochspezialisierten Experten besetzt werden. Gleichzeitig können andere Aufgaben von digitalen Lösungen erfüllt werden, sodass auch eine Verschiebung hinsichtlich der benötigten Kompetenzen in vielen Bereichen bemerkbar ist.

Neue Recruiting Strategien für Unternehmen

Es ist essenziell, dass Unternehmen gerade in der heutigen Zeit neue, kreative und effiziente Recruiting-Ansätze nutzen, um die Hürden in diesem Bereich erfolgreich zu meistern.

  • Active Sourcing
  • Social (Media) Recruiting
  • Bewertungsplattformen
  • Content-Marketing
  • Employer Branding

Vor allem das Employer Branding kann einem Unternehmen dabei helfen, durch eine starke Marke potenzielle Talente anzuziehen und für sich zu gewinnen. Das Credo ist dabei immer, die Kultur und Werte eines Unternehmens authentisch nach außen zu tragen.

Automatisierung und Digitalisierung des Bewerbungsprozesses

Recruiting-Softwarelösungen wie beispielsweise Personio, Softgarden, Greenhouse oder ZOHO Recruit können Unternehmen dabei unterstützen, ihre Recruiting-Prozesse möglichst effektiv zu gestalten. Das Hauptziel dabei ist die Automatisierung und Digitalisierung von wiederkehrenden Aufgaben. Durch die Verwendung der Software kann die Arbeit für Recruiter und Talent Manager erheblich erleichtert werden. Neben der lückenlosen Verfolgung des Bewerbungsprozesses über das effiziente Management der Bewerberdaten bis hin zur automatisierten Gestaltung des Onboarding-Workflows, bietet eine solche Softwarelösung zahlreiche unterschiedliche Funktionen. Darüber hinaus gibt es meist Schnittstellen auf klassische Jobbörsen oder Social-Media-Plattformen, um auf verschiedenen Portalen direkt Stellenanzeigen zu schalten.

Auch die Candidate Experience profitiert von solchen Anwendungen: Heutzutage erwarten immer mehr Bewerberinnen und Bewerber eine zügige und persönliche Kommunikation im Verlauf des Recruiting-Prozesses. Dabei ist der Einsatz moderner digitaler Technologien unerlässlich und auch die künstliche Intelligenz kann hier von Vorteil sein. Beispielsweise können Recruiter beispielsweise Generative KI Anwendungen wie ChatGPT nutzen, um das daily Doing effizienter zu gestalten. Stellenbeschreibungen formulieren, Active Sourcing Nachrichten verfassen oder Interviewfragen vorzubereiten. Künstliche Intelligenz und Big Data gewinnen immer mehr an Relevanz und werden auch das Recruiting in der Zukunft maßgeblich beeinflussen.

Mobile Recruitment

In der heutigen Zeit besitzt nahezu jede Person ein Smartphone: Recruiting muss damit geräteübergreifend funktionieren. Allerdings stellt dieses „Mobile Recruitment“ viele Recruiter und Talent Manager vor Herausforderungen, denn nur wenige Unternehmen verfügen über voll funktionsfähige Unternehmens- oder sogar Recruiting-Apps. Das bedeutet, dass immer noch mehr als 65 Prozent der Bewerberinnen und Bewerber sich nicht über ihr Handy oder Tablet bewerben können. Jedoch ist genau das einer der Punkte, die die junge Generation erwartet: schnelle, einfache Bewerbung von unterwegs. Sie wollen Stellenausschreibungen lesen, sich über Bewerbungsportale bewerben und den Status ihrer Bewerbung checken können – mobil, mit ihrem Handy.

Fachkräfte mit spezialisierten Kompetenzen

Neben jungen Berufseinsteigern, die mit einer attraktiven Employer Brand und über Social Media Recruiting angesprochen werden können, suchen Unternehmen aber auch erfahrene Fach- und Führungskräfte. Diese haben oftmals eine Vielzahl an Möglichkeiten, sind aber vielleicht nicht aktiv auf der Suche nach einer neuen Position und über Active Sourcing schwer zu erreichen. Insbesondere in spezialisierten Bereichen können solche Positionen für Talent Acquisition Mitarbeiter zu einer echten Herausforderung werden, denn oftmals ist ein entsprechendes Netzwerk nötig, um mit diesen Experten in Kontakt zu treten. Hier bietet die Zusammenarbeit mit Personalberatungen die Möglichkeit, schnell und effizient geeignete Fachexperten zu finden. Neben einem exklusiven Netzwerk verfügen sie auch über langjährige Expertise in den entsprechenden Fachbereichen, gerade auch in Nischenmärkten. Je nach Profil haben Personalberatungen mit einer klaren Spezialisierung hier einen besonderen Vorteil.

Individuelle Lösungen für jedes Unternehmen

Es gibt zahlreiche verschiedene Ansätze, wie die aktuellen Herausforderungen rund um den Fachkräftemangel und Recruiting Hürden überwunden werden können. Grundsätzlich hat jedes Unternehmen hier individuelle Gegebenheiten, die berücksichtigt werden müssen. Eine ganzheitliche Recruiting Strategie sollte in der heutigen Zeit verschiedene Ansätze kombinieren, um den bestmöglichen Outcome und damit möglichst viele und qualifizierte Kandidaten für offene Positionen zu finden.

Zum Newsletter anmelden
Blog teilen
Weitere Insights
Herz & Fuß - Episode 22
21. Februar 2024
Der heutige Gast ist selbsterklärter Cyber-Security-Nerd. Denn schon gefühlt vor der Existenz des Internets hat Georg Magg sich mit den digitalen Sphären auseinandergesetzt. Nach seinem Studium der Elektrotechnik mit Schwerpunkt Informatik folgte...
pexels-cottonbro-studio-7480236
15. Februar 2024
Die Welt der Künstlichen Intelligenz (KI) entwickelt sich rasant und nimmt in nahezu jeder Branche eine Schlüsselrolle ein. Das Training von KI-Systemen ist ein komplexer Prozess, der maßgeblich über den Erfolg oder...
Podcast Herz & Fuss - Folge 21 | Mit der Sirato Group einfach die richtigen IT Experten finden
07. Februar 2024
Die Digitalisierung ist in aller Munde, der Druck auf Unternehmen aller Größen enorm. Was oftmals fehlt, ist die Expertise, um die digitale Transformation wirklich voranzutreiben. Allein 2023 fehlten in Deutschland 149.000 IT-Fachkräfte...